www.biertreber.at www.malztreber.at www.treber.at www.bierhefe.at www.trebervertrieb.at www.schlauchsilierung.at www.schlauchsilage.at www.gen-frei.at www.genfreies-futter.at
Erster Steirischer Trebervertrieb - Emblem Erster Steirischer Trebervertrieb - Schriftzug
Willkommen arrow Über die Lagerung arrow Schlauchsilierung
27.08.2016
 
 
Schlauchsilierung

Vor ca. fünf Jahren wurden in Deutschland die ersten Versuche gemacht, Biertreber in einen Silofolienschlauch zu lagern.

Die frischen Biertreber wurden direkt von einem Pump-LKW in den Siloschlauch gepresst und dabei mit Milchsäurebakterien vermischt. Bei einer Trebermenge von ca. 15 Tonnen, das sind ca. 17 m³ und einen Schlauchdurchmesser von 2 m, wird der Schlauch ca. 12 m lang.

Ihre Vorteile bei dieser Art der Treberlagerung:

  • sichere und sauber Futterkonservierung
  • super Qualität des Eiweißes in der Silage
  • kein Rand und Oberflächenverlust
  • bei fehlenden Siloraum kann sofort auf dem Beton, Schotter oder Wiesenflächen siliert werden
  • günstige Lagerkosten

Die praktischen Erfahrungen dieser speziellen Siliertechnik haben gezeigt, was die Untersuchungen namhafter Futterlabors bestätigen, dass sich die Silagequalität von Biertreber im Siloschlauch erheblich verbessert und Silierverluste vermieden werden.

Biertreber im Siloschlauch sind eine sichere, saubere und preiswerte Möglichkeit, um beste Futterqualität zu erreichen.